Obwohl,.. ganz so ist es ja nicht. Der Wohnwagen ist nicht unser „Zuhause“. Denn wir leben ja nicht in unserer Wohnbüchse, sondern wir lieben sie.

Der Name „Wohnwagenfamilie“ rührt eher daher, dass wir mit einer vierköpfigen Familie unsere kurzen und langen Touren fahren, was uns so manches Mal vor große Herausforderungen stellt. Aber dazu später mehr.

Dass es aber tatsächlich mal soweit kommt, das wir, ausgerechnet wir uns noch im „fortgeschrittenen Alter“ solch ein Relikt aus den holländischen 70er Jahren kaufen würden, hätte bis vor 2 Jahren niemand gedacht. Aber dazu könnt ihr in unserem damaligen ersten Blogbeitrag mehr lesen.



Ansonsten halten wir dich hier auf dem Laufenden und melden uns „mal so, mal so“. Das heißt, je nach Netzverfügbarkeit und Zeit findest du entweder Neuigkeiten in unserem Blog (hauptsächlich längere Reiseberichte), auf Twitter (meistens), auf Instagram (häufig), auf YouTube (selten) oder auf Facebook (fast nie).

Und jetzt: viel Spaß!

RiSiSaNi | Die Wohnwagenfamilie

Unsere Partner

Das sind wir also. 75er, 79er, 2006er und 2012er Jahrgang. Die Reihenfolge könnt ihr euch aussuchen. 🙂 Eigentlich völlig normal. Aber das ist eben Ansichtssache.

Als wir noch in unserer Etagenwohnung in Berlin wohnten, war unsere Wohnbüchse fast jedes Wochenende mit uns im Grünen, um der Großstadt zu entfliehen.

Zugegebenermaßen kommt er seit unserem Umzug aufs Land etwas zu kurz.