Reisebericht: Das erste Mal los…

Wohnwagenfamilie

So. Nachdem wir nun unserem Zugfahrzeug auch eine Anhängerkupplung nachgerüstet* haben, geht es los zur allerersten Tour.
Erste Station ist das Harzvorland. Familie besuchen. Unsere ersten Übernachtungen finden also nicht auf einem Campingplatz statt, sondern
auf einem Privatgrundstück. Aber ideal ist es auf jeden Fall. Nach dem abendlichen Grillen bringen wir die Kinder in die Betten im direkt neben uns stehenden Wohnwagen.

Ausnahmsweise ganz ohne Babyphone* können wir den lauen Sommerabend am Lagerfeuer verbringen und am nächsten Morgen sind wir mit nur einem Schritt am Frühstückstisch in der Sonne…

image

image

image

image

Für den Anfang und um sich erst einmal an das Schlafen im Wohnwagen zu gewöhnen, war das absolut perfekt. Vor allem, weil wir nicht gleich auf unser „Portapotti“ – unsere Notfalltoilette* – mussten, sondern auf ein ordentliches WC im Haus zurückgreifen konnten. 🙂

Deine Wohnwagenfamilie


Campingflohmarkt

Artikel empfehlen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*